Kein Herz für #Studenten? – #PIRATEN kri

Kein Herz für #Studenten? – #PIRATEN kritisieren Eingreifen der #Polizei in #Hamm

https://blog.piratenpartei-nrw.de/hamm/2015/09/28/kein-herz-fuer-studenten-piraten-kritisieren-eingreifen-der-polizei-bei-erstipart/ http://ow.ly/i/djKmI http://ow.ly/i/djKfp

Auf der Suche nach der #Demokratie – #PI

Auf der Suche nach der #Demokratie – #PIRATEN gegen #Sperrklausel bei #Kommunalwahlen

Die großen Parteien sind sich einig: Eine Prozenthürde bei den Kommunalwahlen muss her, wenn schon nicht 3, dann wenigstens 2,5 Prozent. So will man verhindern, dass kleine Parteien, Wählergruppen oder Einzelbewerber in den Rat einziehen. Als Grund führen CDU, SPD und Grüne an, dass die Ratsarbeit darunter leide, wenn zu viele Parteien und Gruppierungen sich in die Diskussion einbrächten, ihre Meinungen äußerten und mit abstimmten.

Ratspirat Martin Kesztyüs: „Wir PIRATEN in Hamm haben es vor knapp einem Jahr bereits gesagt und wir sagen es auch jetzt wieder: Eine Sperrklausel einzuführen dient lediglich dem Machterhalt der etablierten Parteien. Die Vielzahl an Meinungen und Argumenten, die in einem Rat ohne Prozenthürde eingebracht werden, als störend oder hinderlich wahrzunehmen, zeigt eine Machtgier, die sich mit den Grundsätzen unserer Demokratie nicht vereinbaren lässt. Die kleineren Parteien würden es dann zukünftig nicht mehr in den Rat schaffen, so könnten die großen Machtparteien alles unter sich ausmachen. Für diejenigen Parteien, die es dann also nicht mehr in den Rat schafften, hätte dies außerdem zur Folge, dass sie Schwund an Mitgliedern hätten, da einfach kaum Aussicht bestände jemals die Kommune mitzugestalten. Im Endeffekt würden also die betroffenen Parteien aussterben und mit ihnen die Demokratie!“

http://www.piratenfraktion-nrw.de/2015/09/wir-klagen-gegen-die-sperrklausel/
https://blog.piratenpartei-nrw.de/hamm/2014/11/06/prozenthuerde-bei-den-naechsten-kommunalwahlen/

#Wahlen

Funkhaus Europa startet Programm für Flü

Funkhaus Europa startet Programm für Flüchtlinge: Refugee Radio
http://ow.ly/SuDkL

Mit „Refugee Radio“ sendet Funkhaus Europa ein Format für Flüchtlinge. Immer um 5 vor 12 gibt es Informationen und Service auf Arabisch und Englisch.

Mann aus Liberia sitzt an der Straße und hört Radio
Bild 1 vergrößern

Spread the word

Info-Flyer zum Refugee Radio (PDF-Download: 1,5 MB)

Hunderttausende Menschen sind auf ihrer Flucht in Deutschland angekommen oder noch auf dem Weg hierher. Um ihnen das „Ankommen“ zu erleichtern, startet Funkhaus Europa das Projekt „Refugee Radio“.
Alle Infos

Refugee Radio: Programm für Flüchtlinge

Von der aktuellen Situation in Deutschland und der politischen Diskussion zum Thema über konkreten Service zu Gesundheit, Recht, Integration oder ehrenamtlichen Initiativen bis hin zu aktuellen Nachrichten von der Flüchtlingsroute – um fünf vor zwölf werden die wichtigsten Informationen des Tages auf Englisch und Arabisch zusammen gefasst.

Funkhaus Europa sendet das „Refugee Radio“ in Nordrhein-Westfalen, Berlin und Bremen auf UKW. Montags bis freitags, 11.55 bis 12.00 Uhr und die Wiederholung von 23.55 bis 00.00 Uhr. Natürlich gibt es die Folgen auch online hier und auf Soundcloud zum Nachhören.
Funkhaus Europa startet Programm für Flüchtlinge – Funkhaus Europa
ow.ly

Freie Fahrt, freies WLAN – PIRATEN forde

Freie Fahrt, freies WLAN – PIRATEN fordern Stadtwerke zum Umdenken auf
http://ow.ly/Sszaw
Während es in Fern- und Schnellbussen längst etabliert ist, den Fahrgästen einen kostenlosen WLAN Zugang zu bieten, lehnen die Stadtwerke Hamm es ab diesen Service auch für die Stadtbusse anzubieten. Nach Aussage der Stadtwerke-Sprecherin Cornelia Helm, sei die Verweildauer in den Bussen zu gering, als dass es sich lohnen würde. Zudem seien die Kosten einer Umrüstung der Busse hoch.

Ratspirat Martin Kesztyüs: „Wenn man bedenkt, dass die Fahrt von einem Stadtteil in einen anderen, mangels Ringbus, immer über die Stadtmitte führt und weiterhin die Fahrt aus einem der Vororte in die Stadtmitte mindestens zwanzig Minuten dauert, kommt man also auf eine Gesamtdauer von etwa vierzig Minuten. Somit lässt sich das Argument der kurzen Verweildauer leicht entkräften. Daher bliebe lediglich das Argument der hohen Kosten, welches sich aber auch leicht entkräften lässt, da an dieser Stelle in die Zukunft investiert wird und dieser Schritt ohnehin früher oder später unternommen werden muss, um mithalten zu können. Daher fordern wir PIRATEN in Hamm die Stadtwerke auf die Entscheidung gegen WLAN in Stadtbussen zu überdenken.“

In eigener Sache – jetzt erst recht! htt

In eigener Sache – jetzt erst recht!

https://blog.piratenpartei-nrw.de/hamm/2015/09/20/in-eigener-sache-jetzt-erst-recht/

Die PIRATEN in Hamm gratulieren Stefan Borggraefe, Bürgermeister-Kandidat für Witten und Mitglied der Fraktion PIRATEN im Rat der Stadt Witten, zum überragenden Ergebnis von 10,5 % bei der Wahl am 13.09.2015.

Hammer Ratspirat Martin Kesztyüs: „Wer denkt, dass wir PIRATEN eine Spaßpartei sind, bald von der Bildfläche verschwinden werden und an unsere anfänglichen Wahlerfolge unmittelbar nach unserer Gründung nicht anknüpfen können, der liegt sowas von falsch. Wir sind engagiert, motiviert, informiert und präsent. Wir haben etwas zu sagen und wir meinen es ernst. We mean business, so bring it on!“ http://ow.ly/SrJiF

Wir zeigen’s ihnen – denn wir sind viele!

Am 3. Oktober laufen, wie viel zu oft, Nazis in Hamm auf, um unter dem
Titel “Masseneinwanderung und Asylmissbrauch stoppen!” ihre braune Hetze
in die Welt zu schreien. Das werden wir PIRATEN in Hamm so nicht
hinnehmen und rufen daher alle Menschen dazu auf, sich mit uns der
Gegendemo mit dem Titel “Das Problem heißt Rassismus – Geflüchtete
unterstützen” anzuschließen. Hier und jetzt ist es an der Zeit, auf die
Straße zu gehen und sich dem Pack entgegen zu stellen. Auf den social
media Plattformen Statements gegen Rechts posten? Super! Die warme
Wohnung verlassen und Präsenz zeigen? Noch besser! Wir sehen uns, um 12
Uhr am Hauptbahnhof/Gustav-Heinemann-Straße. Weitere Infos unter
http://hamm.noblogs.org/.